Porta-Druckluft GmbH & Co. KG
Gutenbergstr. 6 | 32602 Vlotho

Telefon: 05731 / 254515 | info@porta-druckluft.de

Adsorptionstrockner kaltregeneriert

mbf-bild fst dps10-100 448x640-20110509

Adsorptionstrockner bestehen aus zwei Druckbeh├Ąltern, die jeweils mit Trockenmittel gef├╝llt sind und durch Umschaltung wechselweise betrieben werden. Durch einen Beh├Ąlter str├Âmt die zu trocknende Druckluft, der vom Trockenmittel hochgradig die Feuchtigkeit entzogen wird (Adsorption). Im zweiten Beh├Ąlter wird gleichzeitig die dort im Trockenmittel gespeicherte Feuchtigkeit entfernt (Regeneration). Ist das Trockenmittel im Beh├Ąlter, in dem die Adsorption stattfindet, mit Feuchtigkeit ges├Ąttigt, wird zwischen den Beh├Ąltern umgeschaltet und der Prozess beginnt von vorne. Einen kompletten Durchlauf von Adsorption und Regeneration auf einem Beh├Ąlter nennt man Zyklus, die daf├╝r erforderliche Zeit die Zykluszeit.

Bei der Kaltregeneration wird f├╝r die Regeneration des Trockenmittels ein Teil der getrockneten Druckluft vom Austritt des Trockners entnommen, auf Umgebungsdruck entspannt und durch den zu regenerierenden Beh├Ąlter geleitet.
Die getrocknete, entspannte und dadurch extrem mit Feuchtigkeit unter-s├Ąttigte Luft entzieht dem Trockenmittel die gespeicherte Feuchtigkeit und gibt diese ├╝ber einen Schalld├Ąmpfer an die Umgebung ab.
Das Wechselintervall zwischen Adsorption und Regeneration betr├Ągt bei FST Trocknern der Baureihe DPS bei nominalen Bedingungen 5 Minuten. Die Zyklus-zeit ist folglich 10 Minuten.